FANDOM


Plündern beschreibt in Endless Legend die vollständige Demontage einer Stadt.

Gründe für das Plündern einer Stadt Bearbeiten

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb eine Stadt geplündert wird.

Plündern einer eigenen Stadt

  • Eine Belagerung steht unmittelbar bevor (eine bereits belagerte Stadt kann nicht geplündert werden)
  • Eine eroberte Stadt ist nicht im Interesse des Spielers positioniert (z. B. eine durch die Broken Lords errichtete Stadt hat keine nennenswerte Nahrungsproduktion)

Plündern einer fremden Stadt

  • Eroberung des Territoriums ohne dem Besitzer den Krieg zu erklären
  • Freimachen von Wegen in feindliches Territorium, wenn der betroffene Spieler die Grenzen geschlossen hat

Plündern einer eigenen Stadt Bearbeiten

Der Besitzer kann die Stadt durch "errichten" der Verbesserung "Verbrannte Erde" plündern. Der Besitzer der Stadt erhält nach dem Abreißen der Stadt einen Siedler, sowie die in der Stadt stationierten Soldaten (ohne Miliz). Es muss berücksichtigt werden, dass eine belagerte Stadt nicht geplündert werden kann. Eine eroberte Stadt kann ebenfalls zunächst nicht geplündert werden, bis diese vollständig in den Besitz des Spielers übergeangen ist.

Setseke der Wanderklans Bearbeiten

Eine Sonderform der Plünderung haben die Wanderklans. Diese können Städte verschieben, indem sie die Setseke einsetzen. Dabei wird die Stadt wie bei "Verbrannte Erde" abgerissen, allerdings bleiben bei neuerrichtung der Stadt alle Verbesserungen erhalten.

Plündern einer Spielerfremden Stadt Bearbeiten

Eine Spielerfremde Stadt kann durch eine Söldnerarmee geplündert werden, ohne dass der Spieler dem Besitzer den Krieg erklären muss. In diesem Fall muss zunächst die ensprechende Technologie erforscht werden und der Söldnermodus aktiviert werden.

Die Kultisten können fraktionsbedingt keine Stadt erobern und plündern diese immer sofort und erhalten dafür Vorräte.

Nebenfraktionen können ebenfalls keine Städte erobern und plündern diese sofort.